Hotel Speedway *** Mariánské Lázně | Marienbad - Marienbad

Marienbad

Im Jahre 1808 wurde die erst Kursaison eröffnet und der  Ort bekam den Name Marianské Lázně,1818  wurde  der Ort zum  "Offentlichen Heilbad" erklärt. Es befindet sich hier viele Heilquellen unterschiedlicher Zusammensetzung. (Balneologische Rarität). Zentrum des Ortes steht unter Denkmalschutz. Zum Besuch laden Sie z.b.orthodoxe Kathedrale des heiligen Vladimír, die katolische Himmelfahrt  Kirche  Jungfrau  Maria, das Pavilon  des Kreuzbrunnens, die Häuser Chopin und das Casino, die Kolonade die Ferdinandquelle u.s.w. ein.Unser Stolz ist die "Singende Fontane" , die jede ungerade Stunde die Besucher mit wunderschönen Melodie erfreut. In Marienbad werde auch die traditionsreichen  Oblaten erzeugt. Den  Sportlieber  steht ein  Wunderschöner Golfplatz, einige Tennsiplätze oder auch Reitsport zur Verfügung. Im Winter gibt es hier vor allen sehr gute Bedingungen fur Skitouren. Das ganzen Jahr laden unsere wunderschönen Parkanlagen zu erhohlsamen, ruhigen Spaziergangen ein. Dabei haben die Gäste die Möglichkeit, die verschiedene Heilquellen zu besichtigen und kosten.Aufrichtig laden wir Sie zum Besuch unseres Kurortes ein, und sind sicher, das Sie es nicht bereuen werden.

Quellen

Marienbad verfügt über vierzig naturliche Mineralquellen. Dank der Zusammensetzung, die aus balneologischer Sicht eine Besondrheit ist, können hier Patienten mit uterschiedlichen gesundheitlichen  Beschwerden kuriert werden. Bei den Trinkkuren werden gewönlich etwa 3/4 Liter Quelle getrunken. Ausserordentlich ist hier der naturliche Austritt des CO2 in Gasform. Dieses wird zu Mineralbäder, zu trockenen Gaspackungen, oder Spritzenaplikationen mit grossen  Erfolg genutzt. Die bekanntesten Quellen sind die Ferdinandquelle, die Waldquelle, der Kreuzbrunnen, und die Ambrosiusquelle.

Kuraufenthalle

Marienbad  erzielte durch seine langjährige und ehrliche Arbeit  im Kurbereich einen Weltnamen. Im Verlauf des 19.  Jahrhunderts  wurde hier, in unberührter Natur, eine grosse  Anzahl von  Mineralquellen mit hohen Anteile von Eisen und CO2 entdeckt. Um diese Quellen entstanden langsam Pavilone und Kolonaden, die mit der Zeit zusammenwunschen und zu einem kopakten Kurort wurde. Es wurde herrliche Parkanlagen errichtet, die bis Heute Schmuck unseres Ortes sind.  Marienbad liegt inmitten des Böhmischen Waldes, im Meer von Grün - daher  die  aussergewöhnliche  Qualität der Luft. Ausser den Quellen befindet sich in der nähen Ungebungen  Gebiete von denen Torf zur Behandlungen gewonnen wird. Eine Perle der Stadt ist der naturliche Austritt des Gases CO2 - die Marienquelle, von der die Gas,  sowie das Wasser zur Heilbehandlungen mit grossem Erfolg verwendet werden. Dies alles und weiteres hat den Verdienst  daran, dass unser Kurort in der Vergangenheit von Personlichkeiten wie J.W. Goethe,  N.V.Gogol,  F. Chopin,  R. Wagner, M. Twain, König Edward den VII. oder Franz Kafka wiederholt aufgesucht wurde.  Und  auch  Heute  ist  Marienbad  eine  oft aufgesuchte Oase der Ruhe und Genesung.